Amt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Nürnberg mit Außenstelle Hersbruck

 

Anschrift

Flaschenhofstraße 59
90402 Nürnberg

Telefon: +49 911 462595-0
Fax: +49 911 462595-26

Öffnungszeiten

Mo-Mi 07.30-15.00 Uhr
Do 07.30-16.30 Uhr
Fr 07.30-12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt

Nützliche Informationen

Anschrift

Nikolaus-Selnecker-Platz 8
91217 Hersbruck

Telefon: +49 9151 8367-0
Fax: +49 9151 8367-66

Öffnungszeiten

Mo-Mi 08.00-15.00 Uhr
Do 08.00-16.30 Uhr
Fr 08.00-12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt

Nützliche Informationen


Aktuelles

Nürnberg

Messgehilfin bzw. Messgehilfe gesucht

Das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Nürnberg sucht vorerst für die Zeit vom 01.10.2016 bis 30.09.2017 ein(e/en) Mitarbeiter(in) für den Außendienst (= Messgehilfin/Mess-gehilfen). Zielsetzung der Beschäftigung ist die Vorbereitung auf die Übernahme in das Beamtenverhältnis. Nach Bewährung und bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis vorgesehen. Deshalb müssen die Bewerber/innen Deutsche oder Staatsbürger eines Mitgliedstaates der Europäischen Union sein und dürfen die Bewerber/innen zum Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis nicht älter als 45 Jahre sein. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Nürnberg

Feierliche Einweihung des neuen Dienstgebäudes des Amts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Nürnberg

Das Warten hat ein Ende, das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Nürnberg kehrt in die Flaschenhofstraße zurück und kann dort in das grundlegend sanierte B-Gebäude der Autobahndirektion Nordbayern einziehen. Fast zweieinhalb Jahre war man in einem Ausweichquartier in der Inneren Cramer-Klett-Straße untergebracht. „Die Investition in Höhe von 6,25 Millionen Euro hat sich gelohnt. In dem rund 60 Jahre alten Gebäude in der Flaschenhofstraße 59 wurde eine zeitgemäße und barrierefreie Binnenstruktur geschaffen. Die Bediensteten dieser High-Tech-Behörde erhalten ein adäquates und kundenfreundliches Dienstgebäude. Die Kunden können jetzt optimal betreut werden“, stellte Finanzstaatssekretär Albert Füracker bei der festlichen Einweihung am vergangenem Montag fest.

Nürnberg

Ausbildung zur Katastertechnikerin bzw. zum Katastertechniker

Wir stellen ein! Zum 01. September 2017 führen wir eine Ausbildung zur Katastertechnikerin bzw. zum Katastertechniker durch. Die Ausbildung erfolgt sowohl an der Dienststelle in Nürnberg als auch an der Dienststelle in Hersbruck. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2016.


Rund ums Planen und Bauen

Planungsgrundlagen der Bayerischen Vermessungsverwaltung

/file/jpg/8287/o/protokoll.jpg

Planungsgrundlagen

Analoge Auszüge aus dem Liegenschaftskataster (unbeglaubigt oder amtlich beglaubigt) erhalten Sie beim Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. Unbeglaubigte Flurkartenauszüge können Sie über GeodatenOnline bestellen. Den Katasterauszug zur Bauvorlage erhalten Sie zudem auch bei ihrer Gemeinde.

/file/jpg/10065/o/Vermessungsantrag.jpg

Antrag auf Vermessung

Der Vermessungsantrag für eine Grundstücksvermessung (Grenzvermessung, Grundstücksteilung) kann online ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden. Den ausgefüllten und unterzeichneten Antrag senden Sie an das zuständige Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

/file/jpg/8234/o/Gebäude1.jpg

Gebäudeeinmessung

Sie bauen? Nach Fertigstellung Ihres Bauvorhabens wird das Gebäude durch das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung eingemessen. Es kommt damit in die Flurkarte und Sie erhalten Planungssicherheit.

/file/jpg/10066/o/kostenrechnung1.jpg

Gebühren

Die Kosten (Gebühren und Auslagen) für die Produkte und Dienste der bayerischen Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung richten sich nach der Verordnung über die Benutzungsgebühren der staatlichen Vermessungsämter (GebOVerm) und dem Gebührenverzeichnis in der jeweils gültigen Fassung.

BayernAtlas und GeodatenOnline

Blick auf unsere Karten und Luftbilder
unsere Geodaten im Online-Shop

zum BayernAtlas
zu GeodatenOnline

BayernAtlas

BayernAtlas

Aufgaben

des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

/file/jpg/8227/o/_Messung-Innerorts.jpg

Sicherung des Grundeigentums

Grundstücksvermessungen dienen der Festlegung der Grundstücksgrenzen und tragen zur Sicherung des Eigentums bei. Klare Grenzen vermeiden Streitigkeiten und sorgen für gute Nachbarschaft. Wenn z.B. ein Haus oder eine Garage an die Grenze gebaut werden soll oder ein Zaun errichtet wird, ist die Kenntnis über den genauen Verlauf der Grundstücksgrenze wichtig.

/file/jpg/8289/o/Innendienst2.jpg

Führung des Liegenschaftskatasters

Im Liegenschaftskataster werden Gestalt, Größe, örtliche Lage, Nutzung und Eigentum der Liegenschaften (Grundstück und Gebäude) beschrieben und dargestellt. Buchungseinheiten der Bodenflächen im Liegenschaftskataster ist das Flurstück.

/file/jpg/8264/o/Umlegung2.jpg

Bodenordnung

Eine geplante Baumaßnahme wird oft durch zersplitterten Grundbesitz und/oder ungünstige Grundstücksformen behindert. Zur Beseitigung dieser Hindernisse und zur schnelleren Bereitstellung von Bauland werden von Kommunen Umlegungsverfahren durchgeführt. Diese können auf das zuständige Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung übertragen werden.

/file/jpg/8001/o/Teaser-Breitbandausbau.jpg

Breitbandausbau

Optimierung des Breitbandausbaus unter Zuhilfenahme der Förderung, die Koordinierung der Beratung durch die Breitbandmanager, die Sicherstellung bzw. Optimierung der Beratungsqualität sowie die Vernetzung mit anderen Akteuren, die am Breitbandausbau in Bayern beteiligt sind. Das Bayerische Breitbandzentrum Amberg ist seit dem 1. Januar 2014 der zentrale Ansprechpartner.


Auswahl an Angeboten

Eine Auswahl der Angebote von Amt und Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

/file/jpg/8312/o/Teaser_ALKIS.jpg

ALKIS®

Das Amtliche Liegenschaftskatasterinformationssystem, kurz ALKIS®, ist das bundeseinheitliche Datenmodell, das künftig die fachliche Grundlage für Inhalt und Aufbau des Liegenschaftskatasters liefert.

/file/jpg/8000/o/Teaser-Digitalisierung.jpg

GeodatenOnline

Über den Online-Shop der Bayerischen Vermessungsverwaltung haben Sie die Möglichkeit digitale Daten rund um die Uhr übers Internet zu bestellen und sofort herunterzuladen.

/file/jpg/8082/o/Teaser_Saposinformation.jpg

SAPOS®

SAPOS® ist der amtliche, bundesweite Satellitenpositionierungsdienst der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV).

/file/jpg/7946/o/testdaten_540-300.jpg

Testdaten und Download

Sie haben die Möglichkeit, weiterführende Informationen und Testdatensätze zu unseren Produkten herunterzuladen.

Service & Beratung

Kontakt

Kundenservice

Ämter-Suche

Das könnte Sie auch interessieren

Partner, Dienste, weitere Aufgaben

/file/jpg/8448/o/teaser_breitband.jpg

Breitbandmanager

Breitbandmanager begleiten die Kommunen im gesamten Förderverfahren und stimmen sich eng mit der Bewilligungsstelle bei der jeweiligen Bezirksregierung ab.

/file/jpg/8125/o/feldgeschworene.JPG

Feldgeschworene

Als Partner der Bayerischen Vermessungsverwaltung wirken sie bei der Abmarkung von Grenzen mit. Sie achten auf die Erhaltung der Grenzzeichen, überwachen deren Zustand und nehmen Grenzbegehungen vor.

/file/png/8076/o/Logo_GDI-BY_540x300.png

Geodateninfrastruktur

Eine Geodateninfrastruktur (GDI) schafft technische und organisatorische Voraussetzungen, um Geodaten unterschiedlicher Anbieter für Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Bürger einfach verfügbar zu machen. Die GDI-BY ist ein Beitrag zum eGovernment in Bayern.

/file/jpg/8078/o/Bild_Geoportal_2015.jpg

Geoportal Bayern

Das Geoportal Bayern ist das Tor zur Welt der Geodaten, Geodatendienste und Anwendungen (kurz Georessourcen) der Geodateninfrastruktur Bayern (GDI-BY). Das Portal bietet die Möglichkeit, nach Georessourcen verschiedener Datenanbieter in Bayern zu suchen. Das Motto des Geoportals lautet:
Geodaten suchen, finden und nutzen.

nach oben